Die volle (Schlamm-) Packung

rv sturmvogel-Fahrer Christoph Allwang hat seine Crosssaison mit einer doppelten Bronzemedaille beim 5. Rosenheimer Cross Grand Prix „sehr zufrieden“ abgeschlossen und wird nun dicke Reifen gegen schmale Latten tauschen.

Vor der Oberbayerischen und Bayerischen Meisterschaft in Rosenheim lag aber noch die erste Ralph Denk-Cross Challenge Mitte Oktober in Raubling. Rund um den Bike Store war auf engstem Raum eine sehr verwinkelte Strecke angelegt worden, mit aufgeschütteten Hügeln, extra gebauten Brücken und einer labyrinthartigen Streckenführung. Das kam dem Kriteriumsspezialisten Christoph Allwang sehr zugute: „Vom Start weg konnte ich in der Spitze mitgehen und nach der Hälfte des Rennens waren wir in einer Dreier-Spitzengruppe unzertrennlich. Markus Pfandler führte Dennis Kuznik (beide RSV Rosenheim) und mich Runde für Runde um den Kurs und meine kleinen Angriffsversuche parierten die zwei Lokalmatadore locker.“ Es hieß also auf Fehler warten. Leider war es ein kleiner Wegrutscher Allwangs am letzten Hügel, der Markus Pfandler die entscheidenden Meter Vorsprung brachte. Dennis Kuznik wurde durch den Strauchler etwas blockiert, konnte nicht sofort vorbeiziehen und der sturmvogel-Fahrer entschied den Sprint auf der Zielgeraden für sich.

In Rosenheim war am 10. November ein fast 50-köpfiges Feld am Start eines flachen, aber kräftezehrenden Kurses in der Innflutmulde. Allwang fand sich auch hier mit den Rosenheimer „Lieblingskonkurrenten“ Pfandler und Kuznik am Hinterrad des Tschechen Petr Cirkl (Team Hrinkow) wieder. Nach der Hälfte des Rennens konnten sich Kuznik und Cirkl absetzen. „Markus und ich kämpften dahinter um den untersten Platz auf dem Stockerl. Aber auch dieses Mal fehlte mir nach meiner Attacke eine Runde vor Schluss der nötige Punch um Markus‘ Konterattacke
parieren zu können.“ Allwang nahm mit dem vierten Gesamtplatz vorlieb, wurde aber als
Dritter der Bayrischen und Oberbayrischen Meisterschaft gewertet, da Petr
Circl als Tscheche nicht in der bayrischen Wertung berücksichtigt wurde – und war damit „sehr zufrieden.“